• IMG_9013b.JPG
  • IMG_8847b.JPG
  • IMG_8808b.JPG
  • eroeff1.jpg
  • DSC00351.JPG
  • IMG_8932b.JPG

Am Mittwoch wurde im Bereich der Kläranlage in Turnau eine Jugendübung durchgeführt. Bei dieser Übung mussten die Jugendlichen der Feuerwehr Turnau  zwei  Aufgaben lösen und zwar einen Holzstapelbrand und einen PKW Brand.

Übungsbeginn war um 16.00 Uhr.

Aufgabe 1 war einen Holzstapelbrand mittels C - Strahlrohr zu schützen und schlussendlich auch zu löschen. Neben den Löscharbeiten wurde ein naheliegendes Gebäude zusätzlich mit einem Hydroschild vor dem Übergreifen der Flammen geschützt. Als die Löscharbeiten im Gange waren, wurde auch die Zubringerleitung  von einem naheliegenden Bach fertig. Die Zubringerleitung stellt eine sichere, ununterbrochene Wasserversorgung für den TLF-A 3000 dar. Nachdem beim Holzstapelbrand Brandaus gegeben wurde, wurden die Gerätschaften versorgt und das 2. Szenario vorbereitet.  Aufgrund der voranschreitenden Dunkelheit musste die Schadstelle zusätzlich mit einem Lichtfluter ausgeleuchtet werden.

Aufgabe 2 war einen PKW-Brand zu löschen. Bei diesem Ereignis wurden den Jugendlichen zuerst die verschiedenen Komponenten erklärt, die sie für eine Schaum - Löschleitung benötigen. Danach mussten sie den Schaumweg zu PKW, welcher in Vollbrand stand, herstellen. Das Auto wurde von den Jugendlichen sehr schnell gelöscht, sodass nach wenigen Minuten Brandaus gegeben wurde.

Als Gesamtbild betrachtet war die Übung ein voller Erfolg und die Jugendlichen der Feuerwehr Turnau konnten bei der Übung sehr viel Wissenswertes lernen.

Eingesetzt waren MTF-A, TLF-A und LKW-A mit 10 Jugendlichen und 8 Ausbildnern.

FM Lukas Eder