• DSC00351.JPG
  • IMG_8808b.JPG
  • IMG_8847b.JPG
  • eroeff1.jpg
  • IMG_9013b.JPG
  • IMG_8932b.JPG

Nachdem am gestrigen Samstag beim Almabtrieb ein Kalb nicht gefunden wurde, machten sich die Landwirte am Sonntagmorgen auf die Suche nach dem Tier.

Nach kurzer Suche konnte dieses in einer ca 30m tiefen Rinne gefunden werden. Daraufhin wurde die Freiwillige Feuerwehr Turnau verständigt, diese rückte mit 2 Fahrzeugen auf die Graualm aus. Zur Unterstützung wurde die Bergrettung Turnau mit dem Quad hinzugeholt. Mittels Fahrzeugseilwinde wurde eine Seilbahn errichtet, womit das Tier problemlos auf sicheren Boden gebracht werden konnte.

 

Im Einsatz standen die Feuerwehr Turnau und Bergrettung Turnau mit 3 Fahrzeugen mit 20 Mann